Freitag, 29. Oktober 2021

Bondora Go und Grow

Go & Grow bei Bondora ist eine Anlagemöglichkeit auf P2P-Gundlage, in der Praxis aber eher ein p2p-basiertes Tagesgeldkonto. Man erhält dort einen (nicht garantierten) Zinssatz von 6,75%.

Die Details:

  • Im Moment kann man da Monat für Monat bis zu 400€ anlegen. Höhere Überweisungen werden zwar angenommen, aber als (unverzinstes) Cash behandelt oder können im "normalen" P2P Portfolio investiert werden.
  • Die Zinsen werden täglich gutgeschrieben, das sind dann meist nur wenige Cent.
  • Das Geld ist in voller Höhe jederzeit verfügbar. Die Rücküberweisung geht sehr schnell. Für jede Abhebung wird 1€ als Gebühr einbehalten.
  • Man kann mehrere G&G Depots einrichten, der maximale Anlagebetrag pro Monat erhöht sich dadurch aber nicht.
  • Seit Neuestem gibt es auch eine App, die die (wenigen) Funktionen allerdings nur für ein Konto anbietet.

Zum Risiko: go&grow ist kein Tagesgeldkonto:

  • Es gibt keinerlei Garantie für die bei G&G angelegten Summen (weder gesetzlich noch Einlagesicherungsfonds, bei Tagesgeld sind 100k abgesichert).
  • Der Zinssatz ist zwar seit Beginn vor etwa 3,5 Jahren konstant und stets eingehalten worden, ist  aber nach den AGBs jederzeit anpassbar.
  • Alles Geld wird in p2p-Kredite angelegt. Die Modelle von Bondora sagen zwar eine höhere Rendite voraus (der Überschuss wird zumindest teilweise als Risikopuffer eingesetzt und es ist nicht vorgesehen, dass er an die Anleger ausgeschüttet wird), aber wenn es ganz blöd läuft kann man Geld verlieren.
  • Die Liquidität ist unter normalen Umständen hervorragend. Kommt es aber vermehrt zu massiven Abhebungen (so geschehen im Frühjahr 2020), kann das Guthaben nur über Rückzahlungen der Kredite nach und nach ausbezahlt werden. Damals waren das oft nur um die 1% des angeforderten Betrags pro Arbeitstag. Die Bestand wurde aber korrekt weiter verzinst und nach ein paar Wochen funktionierte alles wieder wie gehabt.

Die Vorteile:

  • Der Zinssatz ist sehr attraktiv.
  • Das Risiko ist aus meiner Sicht vorhanden, aber überschaubar. Bondora agiert schon seit über 10 Jahren am Markt, ist profitabel und verhält sich umsichtig. 
  • Go & Grow ist völlig passiv. Es ist außer bei Ein- oder Auszahlen keinerlei Eingreifen notwendig und es sind keine Entscheidungen zu treffen. Dafür ist die Rendite nach oben begrenzt.
  • 2/3 der Direktanleger erwirtschaften bei Bondora auch nur 5-10%, einige auch weniger.
  • G & G ist damit insbesondere für Einsteiger zu empfehlen.

Stimmt das denn mit den Zinsen? Manche behaupten, sie bekämen weniger als die 6,75%. rechnen wir mal nach:

1186€ bringen am Tag also 21-22ct. In der Tat werden Centbruchteile erstmal angesammelt und dann, wenn es die Rundung hergibt, akkumuliert ausbezahlt.

Bei täglicher Zinsgutschrift ist der Zinseszinseffekt zu berücksichtigen.

Falsche Rechnung: 1186*0.0675/365 = 0,2193..., also eigentlich fast jeden Tag 22ct.

Korrekt: 1186*((1+0.0675)^(1/365)-1)=0,21226... also öfter 21 als 22ct.

So geht halt Zinseszinsrechnung, Freunde! Bondora erklärt das irgendwo auch korrekt.

Um also auf eine Zinszahlung von z.B. 5€/Tag zu kommen, müsst ihr schon schlappe 28k anlegen. Dann allerdings wächst das Vermögen im ersten Jahr um fast 1900€ an und dieses Wachstum beschleunigt sich. Etwa alle 2 Wochen steigen die Zinsen um 1ct an. Nach etwa 11 Jahren hat sich das Geld verdoppelt. Wenn alles so weiter geht.

Eine Anmerkung noch zur Versteuerung: Bondora geht da etwas kreativ vor und behauptet, Steuern werden erst dann fällig, wenn man sich die Zinsen auszahlen lässt. Das sieht euer Finanzamt vermutlich anders, in Deutschland gilt das Zuflussprinzip. Die im jeweiligen Kalenderjahr ausbezahlten Zinsen zu ermitteln ist etwas mühselig. Am besten macht man sich daher jeweils am 31.12. einen Screenshot. Die erhaltenen Zinsen müssen als unversteuerte Zinseinnahmen im Ausland angegeben werden.

Partnerlink: wenn ihr euch neu bei Bondora anmeldet, bekommt ihr über diesen Link 5€ auf euer Konto gutgeschrieben. Einmalig natürlich, und nur wenn ihr auch zeitnah etwas anlegt. Ich bekomme dann auch einen kleinen Bonus. Um die 5€ zu behalten, solltet ihr das Konto aber schon eine Weile laufen lassen. Es bringt ja Zinsen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen