Sonntag, 4. Oktober 2020

Bondora automatisiert und manuell

 Es ist schon angeklungen - ich stecke sehr viel Zeit in Bondora. Immer noch. Obwohl ich vieles automatisiert habe. 2-3 Stunden pro Woche verbuche ich allerdings eher als Hobby denn als Arbeitszeit. Ich baue mein Wissen aus und das hilft mir bei der Anlage, notwendig wäre vieles von dem was ich tue nicht. Die Oberfläche von Bondora verwende ich nur sehr selten - am meisten noch für das Reporting im Cashflow-Abschnitt.

Webhooks

So wirklich meine Welt ist serverseitiges Programmieren nicht. Ich habe auch nie Informatik studiert, so ist mein Code generell zwar so, dass er meine Absichten erfüllt, aber alles andere als optimiert. Egal. Tut.

Mit ein bisschen PHP kaufe ich so Kredite auf dem Zweitmarkt, die neu eingestellt werden. Aus Prinzip nur ohne Aufgeld und grün.  Wenn da man ein fehlkauf dabei ist, werde ich den ggf. sofort wieder los. Mein Filter ist recht anspruchsvoll. Im Moment wird sehr wenig gekauft. Die Zeit der Schnäppchen, wo es immer mal wieder Kredite mit Abschlag gab, ist vorbei.

First market bot

Wenn ich, wie im Moment viel freies Cash auf dem Konto liegen habe, kaufe ich so auf dem Erstmarkt ein. Der Bot schaut alle 20s, ob ein interessantes Angebot vorliegt. Versucht dann zu kaufen. Das klappt im Moment nur bei 10-20% der Angebote und oft nur 1€. Völlig unpassende Kredite wird man sofort zu pari auf dem Zweitmarkt wieder los.

Second market bot

Der kann jetzt halt nur noch alle 10 Minuten laufen. Er findet dafür auch Kredite, die nicht neu eingestellt wurden sondern z.B. durch eine aktuelle Zahlung grün wurden. Die Erfolgsquote ohne Aufgeld ist im Moment sehr sehr gering, mit leichtem Aufschlag ist er aber recht erfolgreich.

Box of Bondora

Benutze ich am meisten. An- und Verkäufe auf dem Zweitmarkt, Analysen, Cashflowverfolgung, mache ich alles damit. Mit den Einschränkungen durch Bondora habe ich umgehen gelernt. Die stören mich insbesondere, wenn ich etwas neues ausprobieren will - oder muss, weil Bondora mal wieder etwas verändert hat.


Aus entwicklungshistorischen Gründen laufen alle Tools als plugin im Firefox (oder chrome) und sind in javascipt implemntiert. Dazu muss der Rechner laufen. Das ist natürlcih nicht mein normaler Desktop-Rechner, sondern eine flüsterleise, einfache Maschine ohne Bildschirm, per Remotedesktop gewartet. Braucht sehr wenig Pflege.

Keine Kommentare:

Kommentar posten