Sonntag, 29. Oktober 2017

OT: Weg von Google

Diese Datensammelei war mir schon immer ein Dorn im Auge. Und dann noch bei vielen verschiedenen Diensten: google, microsoft, dropbox...

Also habe ich den Beschluss gefasst, ein bisschen Geld (p2p machts möglich) und einige Zeit in die Hand zu nehmen und wieder mein eigener Herr über unsere Daten zu werden. Oder kurz gesagt, eine eigene Cloud zu betreiben.

Im Internet gibt es viele Lösungen. Vom Rasberry Pi über NAS oder extern gehostete Server. Nun bin ich nicht so der Linux-Experte. Daher habe ich mich zu guter letzt für ein vorkonfiguriertes Produkt entschieden, dass trotzdem einige Möglichkeiten offenlässt.
Zu haben ab knapp 300€ bei http://amzn.to/2xvpz1t Amazon.

Sieht stylisch aus, absolut leise und frisst nicht viel Strom. Die Firma scheint sehr kompetent und hilfsbereit. SSD bringt in Sachen Performance nicht so wahnsinnig viel, da der Upload ins Internet zumindest beim externen Zugriff der Flaschenhals ist. Aber ist leise.

Fertig lauffähig ist natürlich so eine Sache. Fürs Intranet, ja. Von außen steht natürlich eine Portweiterleitung im Router an, ein DynDNS-Dienst, eine Subdomein-Weiterleitung. Konfiguration von SSL, Zertifikaerstellung per letsencrypt... nichts für einen absoluten Computerlaien, recht sensibel, da man sein Netz von außen angreifbar macht, aber dank sehr guter Anleitungen im Netz gut zu lösen.

Benutzer eingerichtet, die Familie ist skeptisch. Der Netcloud-Cliend auf PC und Handy ersetzt die Dropbox, das geht geschmeidig. 50GB sind natürlich eine andere Klasse als die 2-5GB, die man sich bei der Dropbox zusammengesammelt hat. Aber: wie gesagt für große Fotosammlungen ist das zu langsam.

Jetzt kommt die Herausforderung: sämtliche Kontakte und Kalender sollen auch umziehen. Vort von outlook.com und google. Zum Glück gibt es auch hier gute Anleitungen, z.B.






Nach zwei Tagen läuft alles soweit. Längst habe ich noch nicht alle Möglichkeiten der Nextcloud entdeckt. Doch bin ich zufrieden mit dem, was schon läuft. Ich habe meine Entscheidung nicht bereut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten