google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Dienstag, 23. Mai 2017

Was Bondora so unter Transparenz versteht...

Zeit, sich mal wieder über Bondora zu ärgern...

Ein schönes Zitat aus Bondoras neuestem Blogeintrag:
We believe not only in sharing data but making it more accessible and clear.
Wunderbar. Stimmt auch in vielen Bereichen. Bondora veröffentlicht in der Tat viele Statistiken, die andere Plattformbetreiber alt aussehen lassen. Das ist vorbildlich.

Allerdings kam gerade gestern eine Mail der ganz anderen Art. Bondora hat darin angekündigt, knapp 20 Kriterien zur Krediteinschätzung in Zukunft nicht mehr zu veröffentlichen. D.h. konkret, dass ein potenzieller  Anleger in einer Woche u.a. keine Angaben mehr zu Use of Loan, FreeCash, EmploymentStatus, MaritalStuts,... mehr einsehen kann.

Nach mehrmaligem Nachfragen:

".. but it will be integrated into our updated credit scoring model, so that it's not necessary to visualize it separately anymore.  That is why some of the data points currently sent via the APIs from the personal loan business to the investment platform will become obsolete for separate usage. This new improved flow will also improve the quality of the loans and will allow the investors to get the loans faster."
Wow. Improvement. Quality. Faster. Bigger, better. Was für ein bullshit.

Ich habe viele Stunden für eine eigenes Scoring aufgewandt, dem man nun die Grundlage entzieht. Damit alles besser wird. Danke auch.

Der einzige Funke Transparenz ist, dass man das diesmal wenigstens ankündigt. Eine Woche vor der Änderung. Damit die mühsam programmierten API-Programme angepasst werden können. Weil man ja sonst Bondora verklagen könnte, weil sie nun falsche Daten liefern.

Ich werde meine Investments auf dem Erstmarkt aussetzen und erst einmal weiter beobachten. Ist einmal mehr keine vertrauensbildende Aktion. Eben richtig Bondora-ish, wie jemand das sehr schön auf Facebook kommentierte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen