google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Freitag, 17. Juli 2015

Wechsel meine Anlagestrategie bei bondora

Seit einigen Wochen habe ich meine Strategie bei bondora deutlich umgestellt.

- ich kaufe höchstens noch 10% auf dem Primärmarkt
- ich lege weiterhin alle Rückflüsse an, ohne neues Geld hinzuzufügen
- ich versuche, den Anteil an estnischen Krediten zu erhöhen
- ich kaufe Anteile mit "kleinen" Verzügen mit Abschlag
- ich kaufe keine rescheduled credits mehr
- ich verkaufe Spanier und Finnen mit Gewinn
- ich lasse oft, aber nicht immer meine eigenen Scorewertungen mit einfließen

Da der Handel im Zweitmarkt nicht mehr so gut funktioniert wie vor einigen Wochen, haben meine Verkäufe abgenommen.

Ich habe sehr viele ausgefallene Kredite. Sehe ich nur die aus Estland an, sind das für meinen Geschmack immer noch zu viele, aber es könnte sich am Ende gelohnt haben. Im Moment ist die Recoveryquote für 2013 ausgefallene Kredite bei mir schon bei 33%, die aus 2014 bei 28% und selbst für die in diesem Jahr ausgefallenen bieten schon 16%.
Hinzu kommen noch etwa 10% an vor dem Ausfall bezahlten Zinsen.

Ich schätze, dass es ab einer Quote von etwa 60% kein Verlustgeschäft sein wird, auch muss man berücksichtigen, dass ich dadurch viele attraktive Anteile, die nicht ausgefallen sind, zu relativ günstigen Preisen erwerben konnte - alle rentieren über 25%.

MIt den anderen Ländern bin ich nach heutigem Stand auf die Nase gefallen. Bislang wurde nur in Ausnahmefällen zurückbezahlt und die Ausfälle kamen oft schon, bevor überhaupt eine Rate bezahlt wurde. Hier werde ich Geld verlieren. Ob die in diesem Jahr verkauften Spanier und Finnen am Ende besser dastehen werden, ist noch nicht absehbar. Daher kaufe ich hier nur in Ausnahmefällen und bei Zinssätzen über 40%. Das wird aber höchstens 5% meines Portfolos ausmachen.

Eigentlich scheint mein Portfolio nicht risikogeprägt zu sein:

Your Curr Allocation 1.09% 0.55% 6.31% 14.56% 22.67% 22.62% 7.46% 6.48% 18.26%

Historical inventory
0.25 % 1.45 % 5.77 % 14.45 % 17.30 % 21.04 % 12.92 % 26.82 %
Wie gesagt habe ich aber viele "angeschlagene" Kredite mit Abschlag auf dem Zeitmarkt gekauft und zu viele "gute" mit, nach heutigen Maßstäben, zu niedrigen Aufschägen von 3-5% verkauft.

Die von bondora angezeigte Rendite beträgt immer noch über 26%, eigene XIRR-Berechnungen ohne Risikoberücksichtigungen sogar 28%. Das ist natürlich völlig unrealistisch. Berücksichtige ich bereits ausgefallene Tilgungen in der Vergangenheit, so bleiben immer noch traumhafte 23%.
Alles vor Steuern,  natürlich. Realistisch gehe ich im Moment von 5-10% aus. Wenn die Inkassozahlungen ausbleiben, kann es durchaus auch ins Minus gehen. Springen hingegen die anderen Länder an, sind sogar 15-20% drin.

Ich habe bewusst meine Einsatz begrenzt und etwa 1/3 meines Aktiendepotwerts eingesetzt. Daher bin ich bereit, das sich abzeichnende hohe Risiko weiter zu fahren, auch wenn ich dabei etwas am bremsen bin.

Anderen Anlegern würde ich zu defensiveren Strategen raten. Die sind aber nicht einfach durchzuführen. Per Autoinvest auf AA/A/B setzen, bringt fast nur B-Kredite.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen