google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Montag, 29. Februar 2016

Bondora verbessert den cash-flow-Bericht

Man kann wirklich nicht immer nur motzen. Nachdem bislang die meisten "Verbesserungen" bei Bondora nicht gut ankamen und etliche für die Anleger interessante Informationen hinten runter fielen, geht man jetzt auf die Kritik ein und bessert nach.

  • Cashflow wieder tageweise darstellbar
  • sehr gut konfigurierbare Tabelle und Grafik
  • wichtige Informationen auf einen Blick
 Ich habe etwas gebraucht, bis ich das kleine Einstellungsrädchen neben der Suche entdeckt hatte. Aber dann!


So kann man sich von Zeit zu Zeit entsprechende Informationen konfigurieren und anzeigen lassen. Da die Achsenskalierung einheitlich ist, empfiehlt es sich nur vergleichbare Größen zusammen grafisch darzustellen.
Interessante Beispiele:

Wie gesagt - Inkasso läuft. Wenn auch die stark anziehenden Graphen teilweise den ebenso deutlich anziehenden Ausfällen geschuldet sind.

Die kleine Differenz zwischen den beiden Kurven hat sich inzwischen immerhin im Dashboard auf 4500€ aufsummiert. Im Cashflow sind es nur 1.500€ Unterschied zwischen "Total Pricipal Repaid" und "Principal Paid". Steckt da doch eine Prognose im Dashboard?

Auf jeden Fall kein Vergleich z.B mit auxmonex. Und bei diesen Zinssätzen durchaus einkalkuliert.

Apropos Zinsen: von diesen wurden nur etwa die Hälfte bezahlt. Bei 27% durchschnittlicher Zinssatz ist das aber immer noch eine ganze Menge.


Zum Schluss noch das Schaubild das klar anzeigt, dass mich der Zweitmarkt inzwischen prägt:
Mit den forcast settings habe ich auch ein bisschen herumgespielt:
Trifft in der Summe den bisherigen Zahlungsverlauf mit einer Abweichung von nur 1%, natürlich etwas streuend:


Auch im Dashboard erscheint damit eine realistischere Renditeprognose, bei mir sind das knapp 15% oder ziemlich genau die Hälfte der in der Statistik angezeigten auf die Vergangenheit bezogenen (die auch Gewinne aus dem Zweitmarkt enthält).

Fazit: natürlich etwas Spielerei, aber insgesamt eine gelungene Ergänzung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen