google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Sonntag, 20. Dezember 2015

Trading auf Bondoras Zweitmarkt (Teil 2)

Zwei Wochen nach meiner ersten Analyse, http://p2p4oktaeder.blogspot.de/2015/12/trading-auf-bondoras-zweitmarkt.html nun ein zweiter Blick.

Das Geschäfft läuft gut, reicht aber nicht um davon zu leben. Pro Tag ergeben sich Erträge von ca. 5-10€. Ganz nett, aber noch nicht mal ein guter Stundenlohn. Nur durch Abschaffung der Gebühren lohnt sich das überhaupt.

Meine liquiden Mittel haben indess dramatisch zugenommen, ich habe nun 1000€ auf der hohen Kante liegen und kann so auch mal bei einem größeren Anteil einsteigen, der natürlich höhere Gewinne abwirft:

Paid for this loan: 73.2€.
Total received: 92.72€.
Earned without/with fees: 19.52€, 17.03€.
Or 26.7% in 2 days.

Das war ein 500€ finnische Inkassoloan mit 87% Abschlag.

Gleichzeitig putze ich mein Depot etwas aus, verkaufe Inkassoanteile auch mit Verlust (oft erstaunlich wenig) und bin fast alle A und AA Loans mit hohen Aufschlägen losgeworden.

Ganz wichtig ist es, die Anteile immer wieder neu einzustellen. Da ich etwa 250 Anteile im Verkauf habe, erledigt das ein Skript per API für mich auf Knopfdruck 1-2 mal täglich. In der Stunde danach generiere ich die meisten Verkäufe.

2-3mal am Tag schaue ich nach neuen Einkaufgelegenheiten. Ich kaufe prinzipiell nur mit 5% oder mehr Abschlag und verkaufe höchstens zu pari. 90% meiner Einkäufe stelle ich sofort wieder ein, die Hälfe davon verkauft sich in den nächsten 2-3 Tagen.

Ich kaufe selten Anteile, die ich nicht behalten würde. Trotzdem sind mir schnelle 5-20% lieber.

Wenn ich jetzt mal Zeit habe, muss ich mehr Informationen in meine APP einbauen. Und mehr Suchparameter. 2-3 aus 50.000 im Angebot herauszufiltern ist schon nicht einfach und ich bin sicher, dass mir 20-30 andere interessante Angebote entgehen.

Der Portfoliomanager bleibt aus und auch auf dem Erstmarkt investiere ich praktisch nicht mehr. Die drei Gebote, die ich letzte Woche abgegeben hatte, kamen alle nicht zum Zug. Trotzdem werde ich meine App auch diesbezüglich ergänzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen