google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Samstag, 19. Dezember 2015

Inkasso bei Bondora - läuft

Wer sein Geld bei Bondora anlegt, muss mit Ausfällen leben können. Nur - was sind eigentlich Ausfälle? 60+Verzüge? Uneinbringliche Schulden?

Zunächst einmal ist 60+ die magische Zahl bei Bondora. Wer über 60 Tage nicht bezahlt hat, dem wird der Kredit gekündigt, der bekommt Druck von einer Schuldeneintreibgesellschaft. Für den wird es also teuer.
Nicht so gut sieht es dann allerdings auch für den Kreditgeber aus:
  • seit dem Sommer gibt es in dieser Situation keine Verzugsgebühren mehr
  • statt dessen steht dem Inkassounternehmen ein Anteil von bis zu 30% zu
  • Anteile im Inkasso lassen sich zwar mittlerweile auf dem Zweitmarkt verkaufen, aber nur mit deutlichen Abschlägen von bis zu 80%
Den Anteil der "defaulted loans" weiß bondora inzwischen gut zu verstecken. Dass dieser hoch sein wird, kann man (per API) schon den Angeboten auf dem Erstmarkt entnehmen. Z.B.

Interest: 49.98%
Probability Of Default: 48.97%
Expected ROI: 14.42%
Loss p.a.: 35.56%
 oder

Interest: 78.25%
Probability Of Default: 81.28%
Expected ROI: 10.21%
Loss p.a.: 68.04%

Generell schient die Ausfallwahrscheinlichkeit bei schlechten Bonitäten in der gleichen Region wie der Zinssatz zu sein.  Dass sich das trotzdem lohnen kann, habe ich aber schon unter http://p2p4oktaeder.blogspot.de/2015/10/rendite-nach-ausfallen.html untersucht.

Trotzdem: wären alle 60+-Anteile komplett verloren, sähe es mit der Gesamtrendite sehr mau aus, eventuell wäre sie nach Steuern sogar negativ. Deshalb ist die Frage nach der Inkassoquote essentiell.

Hier mal ein Ausschnitt aus meinen besten Inkassozahlern der vergangenen zwei Monate:


Ausfall-Perlen
UserName Country
Default_StartDate EAD1 EAD2 Recovery RecoverRate LastPaymentOn
iraabramovitsh EE
12.08.2014 02:29:25 3,37 -1,04 8,39 248,96% 05.12.2015
BO36649KA SK
26.01.2015 04:21:21 9,57 8,82 15,22 159,04% 16.12.2015
BO36649KA SK
26.01.2015 04:21:22 23,89 22,11 37,98 158,98% 16.12.2015
BO36649KA SK
26.01.2015 04:21:21 4,78 4,44 7,57 158,37% 16.12.2015
BOAA1K9AA ES
09.03.2015 04:32:21 24,39 23,03 33,64 137,93% 15.12.2015
BO9K9667 FI
17.06.2015 03:29:23 8,9 7,23 10,61 119,21% 19.11.2015
BO9K9667 FI
17.06.2015 03:29:23 4,44 3,63 5,29 119,14% 19.11.2015
BO9K9667 FI
17.06.2015 03:29:23 4,44 3,63 5,29 119,14% 19.11.2015
BO9K9667 FI
17.06.2015 03:29:23 4,45 3,64 5,3 119,10% 19.11.2015
BO13211KA FI
21.01.2015 04:05:27 19,88 18,3 23,05 115,95% 25.11.2015
BO13211KA FI
21.01.2015 04:05:29 24,79 22,84 28,71 115,81% 25.11.2015
BO13211KA FI
21.01.2015 04:05:29 24,79 22,84 28,71 115,81% 25.11.2015
BO13211KA FI
21.01.2015 04:05:29 24,79 22,84 28,71 115,81% 25.11.2015
BO392417 FI
28.04.2014 03:39:48 8,83 8,48 10,12 114,61% 16.12.2015
BO64K421 EE
13.04.2015 03:29:55 52,96 34,94 58,95 111,31% 17.11.2015
BO64K421 EE
13.04.2015 03:29:54 13,26 8,74 14,73 111,09% 17.11.2015
BO64K421 EE
13.04.2015 03:29:54 8,85 5,87 9,82 110,96% 17.11.2015
AnniLill EE
11.06.2013 18:48:21 9,26 9 9,63 104,00% 17.12.2015
AnniLill EE
11.06.2013 18:48:22 27,8 27,04 28,49 102,48% 17.12.2015
BO941251 EE
12.05.2014 04:07:26 4,64 4,07 4,64 100,00% 16.12.2015

All diese haben also nicht nur ihre Schulden zurückbezahlt sondern mir sogar Gewinne eingebracht.

Erstmals sind das nicht nur Kreditnehmer aus Estland. Allerdings ist dort der Rücklauf immer noch bei weitem am besten.


Defaults nach Ländern und Jahren
Country Defaulted in RecovEAD2
EE 2013 40,67%
EE 2014 41,70%
EE 2015 21,32%
ES 2014 4,32%
ES 2015 12,84%
FI 2013 86,12%
FI 2014 16,56%
FI 2015 8,53%
SK 2014 0,94%
SK 2015 9,68%



 
Bitte beachten, dass die ausgefallenen Summen nicht in jedem Jahr die gleichen waren, FI 2013 waren z.B. nur zwei Anteile, die komplett zurückbezahlt haben. Auf EAD1 bezogen (also vorher bezahlte Zinsen beim Ausfall nicht abgezogen) liegt mein komplettes Recovery bei knapp 15%. Das ist nicht so berauschend.

Geduld ist absolut erforderlich. Ich gehe aber inzwischen davon aus, je nach Land 25-60% an Recovery zu bekommen. Dabei werden viele Kreditnehmer gar nichts bezahlen. In Estland sind das allerdings höchstens 5% meiner Ausfälle. Sich von solchen Anteilen nach einer längeren Wartezeit (> 2 Jahre) auf dem Zweitmarkt zu trennen ist meiner Meinung nach kein Fehler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen