google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Neues von twino

Meine ersten Erfahrungen mit twino waren ja alles andere als begeisternd. Das hat sich mittlerweile deutlich relativiert.

Inzwischen gibt es nur noch Kredite mit Rückkaufgarantie. In einem Fall wurde da bei mir in der Tat pünktlich eingelöst, auch die Zinsen wurden bezahlt. Das macht die Anlagen zwar nicht ganz risikolos (schließlich könnte auch twino selbst Konkurs anmelden), aber vorläufig relativ sicher und vorallem sehr bequem. Man muss sich um Verzüge einfach nicht kümmern und irgendwann regelt sich das von selbst.
Einige Verzüge werden natürlich schon angezeigt, aber längst nicht mehr so viele wie in der Anfangsphase. Wem das zu heiß erscheint, kann diese aber auch verkaufen (und verliert dadurch halt die bis dann angefallenen Zinsen).

Die Zinssätze betragen, u.a. je nach Laufzeit ca. 12-15% p.a. Es sind genügend Kredite, auch mit relativ kurzer Laufzeit, verfügbar, allerdings nicht zu jedem beliebigen Wunschinvestitionszeitpunkt.

Ein automatisches Investment ist möglich und funktioniert sehr gut. Bei den gewünschten Zinsen sollte man sich ruhig am oberen Ende orientieren, sonst wird rein zufällig investiert.

Noch fehlt natürlich die Erfahrung über einen längeren Zeitraum. Oft war es bei neuen p2p-Marktplätzen ja so, dass man als early bird die ersten zwei Jahre ziemlich gut gefahren ist und sich dann die Konditionen dramatisch verschlechterten. Ob das Geschäftsmodell also langfristig trägt, wird sich erst erweisen müssen.

Etwas hoffnungsvoll stimmt mich da die Tatsache, dass der neue CEO Jevgenijs Kazanins von bondora kommend, einiges an Erfahrung mitbringen dürfte. Ob der Wechsel von bondora weg als gutes oder schlechtes Zeichen zu werten ist, lasse ich mal dahin gestellt.

Vielleicht kümmert man auch etwas mehr um den Aufbau der Webseite. Vieles da ist einfach noch zu unübersichtlich. 

Fazit: als Zwischenanlage durch attraktive Rendite von über 10% und vorläufig relativ geringe Ausfallwahrscheinlichkeit empfehlenswert. Was in einem halben Jahr oder gar zwei Jahren davon übrig bleibt, wird sich erst erweisen müssen. Auch ob man genug Kredite auftreiben kann, um das geplante Wachstum zu finanzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen