google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Samstag, 2. Mai 2015

Estateguru - noch in der Nische

Heute will ich euch den estischen Immobilienfinanzierer estateguru vorstellen. Erinnert zunächst ja alles ein bisschen an die Auslöser der Finanzkrise: Immobilienkredite werden umettiketiert und stückchenweise an Anleger weitergegeben.

Kurzer Steckbrief

Estateguru bietet Anlagen ab 50€ an, die mit 10%-13% verzinst werden. Alle Kredite sind mit Immobilien besichert, so dass das Risiko deutlich geinger sein sollte als bei den üblichen p2p-Konsumentenkrediten. Da estateguru erst seit Ende 2014 am Markt ist, liegen noch wenig Erfahrungen vor. Die Laufzeit der Kredite ist mit 1-3 Jahren eher kurz.
Besonderheit: es handelt sich nicht um Ratenkredite. Das gesamte Kapital wird erst am Ende der Laufzeit zurückbezahlt. Die monatlichen Zinszahlungen sind daher konstant. Diese Anlageform ist daher unmittelbar mit einer Festgeldanlage vergleichbar.
Der Markt ist noch sehr klein. In etwa gibt es jeden Monat ein neues Projekt. Kredite bis etwa 50000€ finanzieren sich sehr schnell, deutlich größere werden in der Regel durch einen kommerziellen Ankerinvestor am Ende befüllt (die ersten blieben auch mal unfinanziert).
Geld wird wie üblich auf den dortigen account per Sepaüberweisung eingezahlt, die Rückzahlung erfolgt auf dem gleichen Weg. Estateguru erhebt für den Anleger keinerlei Gebühren.

Meine Erfahrungen

Ich habe erst eine kleine Summe bei estateguru angelegt und bin bei den meisten Projekten mit 50-100€ dabei.



Schön ist, dass es immer wieder Bonusaktionen gibt, durch die man schon während der Gebotphase nach Abgabe eines Gebots Zinsen (zuletzt 6% p.a.) erhält.
Die erste Rückzahlung soll im Januar 16 stattfinden - das wird dann spannend, denn man fragt sich, woher beim Kreditnehmer das Geld für die Ablösung kommt. Bei einem Ausfall wäre man dann praktisch sein ganzes Geld los.
Im Moment funktioniert aber alles reibungslos. Die Zinszahlungen werden pünktlich oder mit höchsten 3 Tagen Verzögerung vorgenommen.

Für Neuanleger gibt es ein Bonusprogramm, durch das man 0,5% der Anlagesumme gutgeschrieben bekommt (auf Dauer, soweit es aussieht). Dazu muss man sich von einem Altanleger werben lassen (der bekommt das selbe). Z.B. meine Nummer EGU07259 als Referrercode eingeben, Link zur Anmeldung: https://estateguru.eu/login/auth

Fazit

Noch ist estateguru für große Anlagesummen nicht geeignet. Allerdings ist die zu erzielende Rendite im zweistelligen Bereich durchaus beachtlich. Für ein paar Hunderter scheint das verbleibende Risiko überschaubar, wenn man bereit ist, sich zu verzetteln. Im Gegensatz zum ähnlich strukturierten Ablrate in GB existiert kein Währungsrisiko. In diesem Rahmen kann ich die Plattform empfehlen, weise aber nochmals darauf hin, dass noch kein Kredit zu Ende gelaufen ist.

1 Kommentar:

  1. Hallo, ich habe auch Mitte diesen Jahres die Plattform entdeckt und 3 Projekte jeweils mit 50 Euro mitfinanziert. Das ist erst mal nicht viel, aber ich bin sehr gespannt auf die Resultate. Auch bei mir läuft bisher alles Reibungslos. Deshalb denke ich die Plattform wird sich auf jeden Fall noch vergrößern. Manche Projekte sind recht schnell voll finanziert. Falls ein Dialog gewünscht ist dann einfach über den Blog http://sindy.twoday.net/ bei mir melden!

    AntwortenLöschen