google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Dienstag, 12. Mai 2015

Break even

Heute, nach etwas mehr als 6 Jahren p2p-Investing (Los ging es am 24.4.09) habe ich mit der jüngsten smava-Rückzahlung mein gesamtes Geld, das ich bei smava und auxmoney angelegt hatte zurückerhalten. In der Spitze - Anfang 2012 - waren da mal knapp 30k€ angelegt.
Noch etwa 1/3 davon steht aus, einiges davon sind (bei auxmoney) uneinbringbare Inkassofälle. Zumindest durch auxmoney uneinbringbar. Alles was vor Mitte 2013 ins Inkasso ging, interessiert bei dieser Firma sowieso niemanden mehr. Diesbezügliche Nachfragen werden schlichtweg ignoriert.

Nicht berücksichtigt ind bei dieser Rechnung steuerliche Aspekte - natürlich habe ich die unversteuerten Zinseinnahmen Jahr für Jahr dem Finanzamt gemeldet und da mein Freibetrag durch Dividenden schon immer im Wesentlichen ausgeschöpft ist, wurde darauf die Abschlagsteuer fällig. Aber das wäre sie bei jeder anderen Anlageform ja auch geworden (allerdings gehen die Verluste am Ende ausschließlich auf meine Kappe).

Die Rendite beträgt bis heute gut 5,5% (vor Steuern) oder knapp 3% danach (Verluste einberechnet). Sie wird noch ein wenig sinken, da seit etwa einem halben Jahr hauptsächlich durch smavas berühmt-berüchtigten Pool die Ausfälle die Zinsen überschreiten. Ein Effekt, der mir für das Laufzeitende von Anfang an bewusst war, aber doch noch ein bisschen drastischer ausfällt als erwartet. Jetzt zahle ich also auch noch Steuern (wenn auch nicht mehr viele) für Zinseinnahmen, die in Wahrheit Verluste sind...

Am Ende werden dennoch deutlich über 2% p.a. versteuert übrig bleiben. Kein schlechter Wert in heutigen Zeiten, aber auch kein deutlich besserer als wenn ich im selben Umfang in länger laufende Festgeldanleihen investiert hätte.

Abgesehen, was das an Zeit gekostet hat - Abrechnungen von auxmoney kontrollieren, Rendite ausrechnen, Kreditprojekte auswählen. Bei Auxmoney war der Aufwand gefühlt mindestens 10x so hoch wie bei smava, die Rendite liegt etwa im gleichen Bereich.

Wer keinen Spaß daran hat, sollte nicht auf Renditeoptimierung aus sein und eine Plattform finden, der er vertrauen mag. Das ist nicht einfach. Bondora mit viel Geduld und einem Anlageprofil der hohen Bonitäten mag da vielleicht in Frage kommen oder Mintos, wenn man erstmal ein paar Jahre Erfahrung hat. Auxmoney aus meiner Sicht definitiv nicht, smava bringt keine Gewinne und lendico hat so viel falsch gemacht, dass ich da frühestens in 2-3 Jahren wieder ernsthafter drüber nachdenke. Vielleicht haben sie bis dahin dann auch ihre IT-Werkstudenten soweit eingearbeitet, dass die Anlageübersicht die Wirklichkeit nicht nur irgendwie, sondern detailreich und zuverlässig abbildet. Smava hat das schon vor 5 Jahren recht gut hinbekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen