google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Mittwoch, 15. April 2015

bondora - Rückblick auf 2012

Heute nur ein kurzer Beitrag über mein erstes Anlagejahr bei Bondora.
Naja, Jahr ist auf's Kalenderjahr bezogen, tatsächlich waren es nur gut 6 Wochen ab Mitte November.

Trotzdem hatte ich es damals geschafft, knapp 1000€ in 75 verschieden Kreditanteile anzulegen. Wie sieht es heute mit diesen aus? Hat es sich gelohnt?

Gleich die Antwort vorweg: es hat sich sehr gelohnt. Damals waren noch goldene Zeiten bei isepankur, wie die Firma damals hieß.

Die Fakten:

Verliehen: 855€, zurückerhalten 785€, erhaltene Zinsen insgesamt 225€.
Ausstehend:
  • 10 Kredite im grünen Bereich mit 45€ (etwa die Hälfte getilgt, 3/10 mit neuem Tilgungsplan)
  • 2 im orangenen overdue,  fehlen noch 6/15€, beide rescheduled,
  • 6 rote Anteile, ausstehend 22/60€, durch 20€ Zinsen aber fast kompensiert, hier haben sich auch 20€ an Zinsen+Strafen angesammelt.
Fast alle Kredite waren A 1000, (1x A900, 3x B 1000), alle kamen aus Estland und fast alle hatten eine Laufzeit von 24 Monaten. Mit Sicherheit mein bestens Anlagejahr :)

Kurzer Ausblick auf 2013: im Folgejahr hatte ich fast 10x soviel angelegt. Davon ist knapp die Hälfte zurückbezahlt (inklusive Zinsen 70%) aber auch ziemlich genau 1/4 im Inkasso. Zahlen alle "grünen" pflichtgemäß zurück, und davon kann man fast ausgehen, ergibt sich ein kleiner Gewinn. Kommt noch etwas aus dem Inkasso dazu, wird es vielleicht ein zweistelliger Prozentsatz.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen